Das nächste Helpful-Update

Unser Plugin Helpful wird jetzt immer mehr genutzt und auch Wünsche sammeln sich. Auf Platz 1 steht die Möglichkeit für Feedback, nach dem Voten und damit ihr auch wisst, dass ich mir den Kram durchlese, gibt es hier einen kurzen Einblick in das nächste kleine Helpful-Update.

Was ist neu?

Neu wäre die Möglichkeit, ein Feedback-Formular zu aktivieren. Eigentlich sind es sogar zwei Formulare, da ich die Möglichkeit direkt für die Pro- und Kontra-Abstimmung einbaue. Damit man nicht so viel konfigurieren muss, kann man lediglich auswählen ob ein Formular zur jeweiligen Abstimmung dargestellt werden soll, oder nicht und den jeweiligen Empfänger für das Feedback.

Da ich die Formulare und auch das Plugin so einfach wie möglich halten möchte, wird es wohl keine Captcha oder ähnlichen Schutz dafür geben. Hier empfiehlt sich also die Nutzung von neuen E-Mails.

Edit: Ich habe es einigermaßen hinbekommen, Contact Form 7 zu unterstützen. Die Ajax-Funktionen von Contact Form 7 funktionieren zwar nicht, dafür werden die Formulare aber abgesendet. Da die Nachfrage des Feedback-Formulars nicht all zu hoch war, ist das denke ich ein Kompromiss.

Was ist anders?

Nicht viel! Ich habe das Javascript ein wenig umgeschrieben. Außerdem habe ich die Request in Variablen gepackt. Alles Dinge die ein einfacher Javascript-Entwickler von Haus aus macht, weil er weiß was er tut. Ich hatte mich aber noch nicht so mit dem Thema beschäftigt, weil ich kein JS-Entwickler bin. Das hat sich die letzten Monate allerdings ein wenig geändert, also ändert sich der Code auch in Helpful.

Was noch?

Gar nichts. Mehr werde ich in das Update nicht packen, da 1. nicht mehr gewünscht ist und 2. das Plugin so funktioniert, wie es soll. Wer mehr möchte, kann sich die kostenpflichtigen Plugins anderer Entwickler ansehen oder ein eigenes Plugin bauen. Ich denke, dass gerade das Helpful ausmacht: Es ist einfach und unkompliziert.

Wann ich das Update raushaue, weiß ich noch nicht. Ich habe heute mit der Bastelei angefangen und werde es vielleicht diese Woche fertig machen. Versprechen kann ich es aber noch nicht. Ich halte euch aber auf dem Laufendem.

PS: Ich musste das Theme leider wechseln, da es den Gutenberg-Editor nicht unterstützt. Ich habe dem Entwickler indirekt via Github Bescheid geben. Da mein Kollege (Julian) aktuell an einem WP-Theme für Pixelbuben bastelt und ich denke Gutenberg zum Schreiben nutze, blieb mir vorerst nichts anderes übrig, als ein anderes Theme zu verwenden.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Ja
Nein

Veröffentlicht von Kevin Pliester

Kevin ist PHP- und WordPress-Entwickler. Gelegentlich teilt er auch Tipps zum Thema Selbstständigkeit. Er ist seit 2015 glücklich verheiratet, lebt in Dormagen und arbeitet immer von Zuhause aus. Kevin telefoniert nicht gerne und bevorzugt die Kommunikation via E-Mail oder Chat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.