DEVHATS, Plugin und sonst so…

Irgendwie verliere ich diese Seite hier immer aus den Augen. Grund genug dafür, heute etwas zu schreiben. Und weil ich heute schreibe, gibt es auch aktuelle Informationen bzw. Gedanken von mir. Gut, oder?

Gameplane.de

Fangen wir mal am Anfang an. Ich bin jetzt der Inhaber von Gameplane.de. Einer (inzwischen) großen Webseite, die sich mit Spielen beschäftigt und hauptsächlich darüber schreibt – ein Online Magazin. Um Dir die Größenordnung näher zu bringen, hier ein paar Details aus den WordPress Stats.

Gameplane.de Statistiken aus WordPress.com

Gameplane.de WordPress.com Stats

Gut. Ich bin jetzt der Inhaber dieser Seite, aber was bedeutet das genau?

Das ist eigentlich ganz einfach. Ich habe vorher ehrenamtlich die Website betreut, Plugins geschrieben und Tools für die Redaktion gebastelt. Jetzt mache ich auch die Buchhaltung und lasse die Rechnungen über mich laufen, damit die Seite nun endlich kommerziell genutzt werden kann. Das ging vorher nicht, weil es ein „Hobby-Projekt“ war. Jetzt ist es ein Pixelbart Projekt und man kann damit Geld verdienen.

Soviel zu Gameplane.de!

DEVHATS.de

Wir, sprich Julian und ich haben uns ein wenig umbenannt. Also eigentlich sind wir weiterhin die Pliester & Lang Gbr, doch öffentlich arbeiten wir nun als DEVHATS. Das klingt einfach besser + hatte ich hierzu noch die Domain. Höhö.

Und was willst Du mir jetzt damit sagen?

Unser erstes Produkt bzw. Projekt ist Getnudged. Eine Seite die hauptsächlich für Endkunden (also Maler, Schreiner, Künstler, und auch Privatpersonen) Webseiten erstellt, diese hostet und pflegt. Domains sind auch inklusive. Das alles für 30 Euro im Monat. Eigentlich ein ziemlich fairer Preis der rudimentär funktioniert.

Nun wollen wir aber auch als Agentur fungieren und eigene (Online-)Produkte auf den Markt bringen. Dazu zählen vor allem WordPress Themes und Plugins. Wir lieben WordPress und all das, was es zu bieten hat.

Deshalb gibt es jetzt auch die DEVHATS. Die programmierenden Köpfe, wenn man so will.

Plugin

Jo. Heute habe ich mein (bzw. unser) erstes Plugin auf wp.org eingereicht. Das beschäftigt sich mit der Envato API. Evanto bietet Entwicklern eine Plattform zur Vermarktung von u.a. Themes und Plugins für WordPress, an.

Unser Plugin arbeitet halt genau mit dieser Plattform und deren API zusammen. Wenn man also einen Shortcode mit einer Produkt ID von Envato in den Beitrag packt, kommuniziert der Shortcode mit der Envato API und lieft so die entsprechenden Daten aus. Das sorgt dafür, dass die Ausgabe immer aktuell ist.

In den Plugin-Einstellungen lässt sich dann der Shortcode auswählen und die Affiliate ID setzen, um die Links die ausgegeben werden, direkt mit einem Affiliate Tag zu versehen. Das ist cool, schnell eingerichtet und funktioniert mega gut.

Die Ausgabe findet allerdings vollständig per Ajax statt. Man sollte also dringend etwas dazu schreiben, sofern man für Google keine leere Seite erstellen will.

Gut. Jetzt werde ich kevinpliester.de einrichten und diesen Blog hier umziehen. Danach wieder mit WordPress.com (Jetpack) verknüpfen und öfter schreiben. Mal sehen wie gut das Ganze funktioniert.

Bis dahin. Nichts.

Hat dir der Beitrag gefallen?
Ja!
Nein!

Kevin Pliester

Kevin ist PHP- und WordPress-Entwickler. Gelegentlich teilt er auch Tipps zum Thema Selbstständigkeit. Er ist Hamsterpapa und seit 2015 glücklich verheiratet. Er lebt in Dormagen und arbeitet die meiste Zeit von Zuhause aus. Hat vorher irgendwas mit Computern und Servern gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.