Im neuen Gewand, ein neues Plugin, Linkempfehlungen und ein paar News!

Man kann nicht sagen, dass Premium Themes und Free Themes schlecht sind, wenn man selbst solch ein Theme nutzt. Deshalb gibt es ein neues Gewand für die Pixelbuben. Das habe ich die letzten 16 Stunden zusammengebastelt. Ich bin kein Web-Designer, hoffe aber trotzdem das es dir gefällt. Mir gefällt es auf jeden Fall! Ich werde die nächsten Tage noch ein paar Optimierungen machen und danach kann man sich das WordPress Theme hier kostenlos herunterladen. Die Farben lassen sich alle im Customizer ändern. Es kann aber auch sein, dass ich Schemata vorgebe, damit das Theme immer sauber ist.

Ok. So viel zum Theme.

Ein altes neues Plugin

Wir haben die letzten zwei Wochen unser WordPress Plugin Helpful neuentwickelt und im Zuge dessen direkt verbessert. Mit Helpful lassen sich kleine Feedback-Forderungen unter den Beiträgen, Seiten, CPTs etc. einbinden. Einmal eingebunden bieten sie deinen Benutzer die Möglichkeit, für deinen Beitrag abzustimmen. Die Auswertung dazu findest du dann im Dashboard und in den jeweiligen Übersichten.

Zudem lässt sich in der kostenlosen Variante fast alles einstellen. Selbst die Werbung für Devhats lässt sich deaktivieren. Im Grunde ist das Plugin dann vollständig für Kunden und andere Projekte einsetzbar, wenn man die nötigen Einstellungen mit dem WordPress Plugin Adminize oder Ähnlichem vornimmt. Stichwort: White Label!

Das Plugin kannst du hier kostenlos herunterladen, oder die Pro-Version (die Design-Optionen enthält) hier bei uns kaufen. Mit dem Rabattcode PIXELBUBEN erhälst du 10% Rabatt. Dieser Code ist jedoch nur einmal pro Benutzer anwendbar.

Ahhh und bitte… wundere dich nicht! Die Produktseite habe ICH gestaltet. Der Julian kümmert sich noch darum, damit die schöner, informativer und übersichtlicher wird. Dann gibt es auch mehr Informationen. Aktuell ist das ja mehr wie „blindes Vertrauen“.

Was gibt’s Neues

Mit Devhats läuft es langsam an. Wir bekommen immer mehr Kunden, entwickeln uns jede gefühlte Minute weiter und lernen auch immer dazu. Kurzum kann man sagen, dass der letzte Monat ein ziemlicher Erfolg für uns war. Das kann gerne so weiter gehen!

Allerdings gab es auch ein paar Schwierigkeiten: Kunden haben wieder auf sich warten lassen und es gab auch Kunden die gar nicht erst bezahlen wollten. Man setzt Dinge auf Basis deren Vorlage um, macht alles fertig und am Ende wird man abgewiesen, weil es doch nicht so toll ist. (was wir vorab schon gesagt hatten!) Das sind dann verschwendete Stunden und verlorenes Geld. Zum Glück gibt es dafür Anwälte und eine AGB die das regelt!

Das ist auch direkt der Tipp für solche Fälle: Zimmere dir eine AGB zusammen und suche dir einen guten Anwalt. Dann bist du immer auf der sicheren Seite. Außerdem kann ich dir noch empfehlen, bestimmte Projekte vorab vergüten zu lassen. Also vorab einen bestimmten Prozentsatz verlangen, damit die Leute verstehen, dass man arbeitet und nicht ewig auf alles warten kann.

Nützliche Links und Empfehlungen

Da ich in der letzten Zeit nicht sonderlich aktiv war, was das Schreiben angeht, gibt es hier zumindest ein paar Link-Empfehlungen. Das sind Seiten die ich besuchte, weil ich nach einer Lösung suchte. Vielleicht ist auch etwas Nützliches für dich dabei:

  1. Asana – Kostenloses Projektmanagement mit To-Do Listen und „Trello“ Karten bzw. Boards!
  2. The SEO Framework – Ein einfaches, aber gutes SEO WordPress Plugin!
  3. WP Update Server – Eigene WordPress Plugins updatefähig machen, die nicht bei WordPress.org gehostet werden!
  4. Advanced Custom Fields – Vorher habe ich die ganzen Felder noch selbst gemacht, jetzt nutze ich ACF!
  5. Milligram – Ein CSS Framework das mal nicht so überladen wie der Rest ist.
  6. Trickspanda – Plugin in der Pluginliste verstecken? So gehts!
  7. WP-Less – LESS CSS statt CSS im WordPress Theme nutzen! Ich liebe es!
  8. Adam Laycock – WP-Less und veränderbare LESS Variablen via WordPress Customizer!

Ein riesen Dankeschön an die Menschen, die mir da mit Ihrem Wissen bei Seite standen! Danke!

Und: Bevor ich es vergesse: WordPress 4.8 steht vor den Toren! Leg also ein Backup an, bevor du WordPress aktualisiert! Unsere Plugins habe ich bereits getestet und musste auch nichts korrigieren. Sollte also alles einwandfrei über die Bühne gehen, sofern du nicht zu viele Plugins installiert hast.

PS: Sorry für die fett geschriebenen Wörter. Ich versuche mich aktuell ein wenig mehr mit SEO zu beschäftigen. Zumindest so viel, dass ich es nützlich in die Programmierung mit einbinden kann. Wenn du da noch Tipps hast, kannst du sie mir da jederzeit in die Kommentare packen! Vergiss auch nicht deine Seite zu verlinken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.