Wichtige Plugins für deine WooCommerce Seite

Mit WordPress und ein paar Plugins, lässt sich auch ein Shop führen und damit du auf Anhieb die richten Plugins am Start hast, findest du hier die notwendigen Plugins. Bei der Wahl der Plugins werden die notwendigen deutschen Richtlinien eingehalten, daher sind die genannten Plugins in den meisten Fällen sogar zwingend notwendig. Die Liste wird, sofern ich etwas Cooles gefunden habe, weitergeführt.

WooCommerce

WooCommerce ist das beliebteste Plugin in Sachen Shop-Umsetzung mit WordPress. Es ist einfach zu verstehen und funktioniert fast mit jedem WordPress Theme. Außerdem ist es in zahlreichen Sprachen verfügbar.

WooCommerce auf WordPress.org

WooCommerce Germanized

Mit WooCommerce Germanized passt sich dein WooCommerce an die deutschen Richtlinien an. Das Plugin erstellt zum Start sogar die notwendigen rechtlichen Seiten, wie Widerrufsbelehrung, AGB und so weiter. Das Plugin ist eigentlich Pflicht, wenn man mit WooCommerce einen Shop aufsetzen möchte.

Nach dem du das Plugin installiert hast, erscheint eine Meldung die dir mitteilt, dass dein Theme nicht optimiert ist. Diese Meldung kannst du in den meisten Fällen ignorieren. Hier wollen die Entwickler nur noch ein paar Euros mit dir verdienen, in dem du bei ihnen ein WordPress Theme kaufst.

WooCommerce Germanized auf WordPress.org

WooCommerce PDF Invoices & Packing Slips

Mit diesem Plugin kannst du die Rechnungen bearbeiten und individualisieren. Das geht in WooCommerce selbst leider nicht. Du kannst dein eigenes Logo hochladen, Texte hinzufügen und andere Dinge anpassen. Du kannst sogar Vorlagen hochladen, die du vorher bspw. in Word angefertigt hast. Beachte hierbei, dass die Abstände stimmen sollten, damit keine „Überlappungen“ entstehen.

WooCommerce PDF Invoices & Packing Slips auf WordPress.org

Sobald ich weitere Plugins gefunden habe, die notwendig sind um einen coolen Shop zu starten, werde ich sie hier anhängen. Jetzt gibt es noch eine kleine Checkliste, die du abarbeiten kannst, wenn du deinen Shop umsetzen möchtest.

Eine kleine Checkliste für den Start deines Online-Shops:

  • AGB (Seiten)
  • Impressum (Seiten)
  • Datenschutzerklärung (Seiten)
  • Widerrufsbelehrung (Seiten)
  • Zahlungsarten (PayPal, etc.)
  • Rechnungen (WooCommerce -> PDF Rechnungen)
  • WooCommerce Germanized (WooCommerce -> Einstellungen -> Tab: Germanized)

Das ist meine kleine Checkliste, die ich immer an meine Kunden oder Bekannte schicke, wenn es um WordPress und einen Shop geht. Wenn du diese einfachen Punkte abgehakt hast, kannst du mit deinem Shop starten und deine Produkte einpflegen.

Kennst du noch andere Plugins die für den Start mit WooCommerce wichtig sind?

Hat dir der Beitrag gefallen?
Ja!
Nein!

Kevin Pliester

Kevin ist PHP- und WordPress-Entwickler. Gelegentlich teilt er auch Tipps zum Thema Selbstständigkeit. Er ist Hamsterpapa und seit 2015 glücklich verheiratet. Er lebt in Dormagen und arbeitet die meiste Zeit von Zuhause aus. Hat vorher irgendwas mit Computern und Servern gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.